Winkelman
Art for Music
Donation

Einführung

Die ART FOR MUSIC DONATION hat den Zweck, junge Musiker mit Beiträgen an die Studienkosten, beim Instrumentenkauf und der Instrumentenpflege und bei der Finanzierung von musikalischen Projekten und Konzerten finanziell zu unterstützen.

Die Mittel dazu sollen aus dem Verkauf von meinen Gemälden (Regula Winkelman, Biel-Benken), beschafft werden.

Persönliches

Geboren wurde ich im zweiten Weltkrieg, an der Grenze zu Deutschland, in Thayngen. Ich durchlief die Schulen in Schaffhausen und wurde Lehrerin. Nach einigen Jahren der Berufstätigkeit studierte ich an der Hochschule für Musik in Wien Cembalo. Durch die Musik lernte ich meinen späteren Mann, Alain Winkelman, kennen, der mir in die Schweiz folgte. Nun folgten Familienjahre mit drei Kindern, Musikunterricht und Konzerten, bis ich 1996 nach Basel zog und zu malen begann.Mein erster Beruf war also das Lehren, der Zweite die Musik und nun wurde das Malen der Dritte.
Beim Musizieren realisiert man, dass man als Interpret immer dem Flüchtigen unterworfen ist. Wenn alles zusammenstimmt, die technische Beherrschung, der Ausdruck, der erzeugte Klang, die Spannung der Bögen, so ist dieser Augenblick der Gnade oft nicht festzuhalten, das Glücksgefühl nur im Konzertraum zu teilen. Der Wunsch, etwas Bleibendes zu schaffen, führte bei mir, wie bei vielen anderen Musikern zur Auseinandersetzung mit der bildenden Kunst.

Kennen Sie die Ausdrücke „Klangfarbe“ und „Farbklänge“? Der Musiker entlehnt die „Klangfarbe“ beim Malen, der Maler die „Farbklänge“ bei der Musik. Hat man das eine bei der Musik gelernt, wird man gedrängt sein, das andere beim Malen zu suchen.

Meine Bilder, seit 1998 meistens aus der Vorstellungskraft entstanden, haben oft einen etwas surrealen Hintergrund. Die Bilder entstehen aus einer Situation heraus, ohne eine Thematik, die immer weiter verfolgt wird. Stil und Farbwahl sind vielfältig, wobei es mir wichtig ist, Licht in die Bilder zu bringen.

Die meisten Bilder sind mit Acrylfarben gemalt, zum Teil auf Papier, auf Leinen oder auf ein Chassis (Stoff, gespannt auf eine Holzrahmen).

Ich wünschte mir, dass die Bilder im Innern des Betrachters etwas anklingen lassen, (auch das wieder ein musikalisches Bild), Assoziationen und Träume wecken, so dass sie immer wieder gern betrachtet werden.

Wenn Bilder verkauft werden, erscheinen wieder andere auf der Webseite. Bitte seien Sie neugierig, und schauen Sie ab und zu wieder einmal vorbei.

The flutist